Lichtblick

ZEIT

Zeit für mich - Zeit mit anderen - Zeit für andere
Das Evangelische Bildungszentrum für die zweite Lebenshälfte (ebz), Bad Orb, ist Gastgeber im „Lichtblick Zeit“. Gewinnen Sie Zeit - ein Wochenende für zwei Personen im ebz - indem Sie sich im „Lichtblick Zeit“ die Frage stellen: „Wofür möchte ich mehr Zeit haben?“

Zeit für mich
Bewegung, entspannen, nachdenken, Neues lernen...

Zeit mit anderen
Familie, Freundinnen, Enkel, neue Menschen mit gleichen Interessen, Menschen im World Wide Web...

Zeit für andere
Für andere da sein, mit ihnen tanzen, das Gedächtnis in Schwung halten, zuhören...

Das ebz bietet Seminare und Fortbildungen an für alle, die sich diesen Zeit – Fragen widmen möchten. Es ist außerdem ein Tagungs- und Erholungshaus für Gruppen aller Art. Vom Seniorenbeirat über die Goldene Hochzeit mit der ganzen Familie bis zum Wellnesswochenende für Frauen, kann man sich im ebz bestens erholen und bilden.
Im „Lichtblick Zeit“ erfahren Sie mehr darüber.

Unsere Gäste im „Lichtblick Zeit“
Unsere Gäste verbringen Zeit miteinander und sie schenken anderen Menschen ihre Zeit. Wie viel Freude das macht und wie Sinn bringend es ist, mit anderen Menschen unterwegs zu sein, das erleben Sie im „Lichtblick Zeit“.

PROGRAMM:

Samstag, 6. Juni

10 – 13.30 Uhr
„Leben bis zuletzt“ Hospizgruppe der Martin-Luther-Stiftung, Hanau
Ehrenamtliche schenken ihre Zeit, damit Menschen in Würde bis zuletzt leben können. Sie begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen, die sich wünschen, auch ihre letzte Lebensphase zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung zu verbringen. Das Angebot der Hospizgruppe richtet sich auch an deren Angehörige.
Die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterinnen und die Leiterin der Gruppe stellen sich und ihre Arbeit an ihrem Stand vor und freuen sich auf die Begegnungen mit den Besucherinnen und Besuchern des Hessentages.

14 – 17.30 Uhr
Arbeit mit Menschen über 60 - Seniorenarbeit im Evangelischen Dekanat Reinheim
Machen Sie mit bei der Ehrenamts - Tombola und gewinnen Sie sofort! Und informieren Sie sich:

  • Wie kann die Aus- und Weiterbildung ehrenamtlich Mitarbeitender im Bereich Bildungsarbeit mit Älteren aussehen?
  • Wie kann man generationsübergreifende Projekte entwickeln und durchführen – Beispiel: „Erzähl doch mal“ und eine Ausstellung über „Würde“?
  • Wie sieht Beratung und Projektentwicklung und Vernetzung in und mit Gemeinden aus?

11 Uhr/ 12 Uhr
Mitmachtänze für jedes Alter
Kommen Sie vorbei, machen Sie mit. Wir tanzen vor dem Zelt!
Tanzleitung: Irmtraud Zander

Sonntag, 7. Juni

10 – 13.30 Uhr
Arbeit mit Menschen über 60 - Seniorenarbeit im Evangelischen Dekanat Reinheim
Machen Sie mit bei der Ehrenamts - Tombola und gewinnen Sie sofort! Und informieren Sie sich:

  • Wie kann die Aus- und Weiterbildung ehrenamtlich Mitarbeitender im Bereich Bildungsarbeit mit Älteren aussehen?
  • Wie kann man generationsübergreifende Projekte entwickeln und durchführen – Beispiel: „Erzähl doch mal“ und eine Ausstellung über „Würde“?
  • Wie sieht Beratung und Projektentwicklung und Vernetzung in und mit Gemeinden aus?

14 – 17. 30 Uhr
„Leben bis zuletzt“ Hospizgruppe der Martin-Luther-Stiftung, Hanau
Ehrenamtliche schenken ihre Zeit, damit Menschen in Würde bis zuletzt leben können. Sie begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen, die sich wünschen, auch ihre letzte Lebensphase zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung zu verbringen. Das Angebot der Hospizgruppe richtet sich auch an deren Angehörige.
Die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterinnen und die Leiterin der Gruppe stellen sich und Ihre Arbeit an ihrem Stand vor und freuen sich auf die Begegnungen mit den Besucherinnen und Besuchern des Hessentages.

14 Uhr/ 15 Uhr / 16 Uhr/ 17 Uhr
Mitmachtänze für jedes Alter
Kommen Sie vorbei, machen Sie mit. Wir tanzen vor dem Zelt!
Tanzleitung: Irmtraud Zander

Montag, 8. Juni

10 – 20 Uhr
Evangelische Frauenarbeit im Sprengel Hanau
„Starke Frauen – Frauen stärken“
Zeit für mich: Mandalas malen und laminieren, eine Nackenmassage. Durchatmen.
Zeit mit anderen: mit anderen Frauen etwas erleben – gestärkt in den Alltag gehen. Am Stand erfahren Sie das aktuelle Angebot der Frauenarbeit und alles über den Landesfrauentag am 29. August in Fulda.

10 – 20 Uhr
Neues lernen und sich wohl fühlen
Praktisch Theologisches Institut (PTI), Kassel
Das Pädagogisch-Theologische Institut (PTI) ist eine Bildungseinrichtung der Evangelischen Kirche Kurhessen Waldeck (EKKW) und fördert religiöse Lernprozesse in Schule, Gemeinde und Gesellschaft mit den Schwerpunkten Religionsunterricht und Konfirmandenarbeit.
Drei Mitarbeiterinnen des PTI Kassel stellen das Institut vor. Zahlreiche Broschüren und ein Büchertisch mit neuer religionspädagogischer Literatur sollen einen Eindruck von der Vielseitigkeit der Angebote des Instituts vermitteln. Sie können sich an einer Umfrage beteiligen und Ihre Wünsche darin zum Ausdruck bringen.

Mittwoch, 10. Juni

10 – 13.30 Uhr
Evangelische Frauenarbeit im Sprengel Hanau
„Starke Frauen – Frauen stärken“

Zeit für mich: Mandalas malen und laminieren, eine Nackenmassage. Durchatmen.
Zeit mit anderen: mit anderen Frauen etwas erleben – gestärkt in den Alltag gehen. Am Stand erfahren Sie das aktuelle Angebot der Frauenarbeit und alles über den Landesfrauentag am 29. August in Fulda.

Donnerstag, 11. Juni

10 – 13.30 Uhr
Senioren im Netz - interessiert - informiert - beteiligt
Aus dem Bereich des Ev. Stadtkirchenkreises Kassel berichten Vertreterinnen und Vertreter einer selbstorganisierten PC-Gruppe über ihre Tätigkeiten und Erfahrungen.
Außerdem besteht die Möglichkeit, sich mal an einem PC auszuprobieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus PC-Arbeitskreisen sind behilflich und stehen als Gesprächspartner für Informationen aus dem Kasseler Projekt „Computerarbeitskreise für Senioren“ zur Verfügung.

11 Uhr/ 12 Uhr
Mitmachtänze für jedes Alter
Kommen Sie vorbei, machen Sie mit. Wir tanzen vor dem Zelt!
Tanzleitung: Irmtraud Zander

14 – 17.30 Uhr
Hospizgruppe Lichtbogen, Wächtersbach
„Gibt es ein Leben nach der Geburt?“

Wenn die Hospizgruppe „Lichtbogen“ unterwegs ist, dann spürt man vor allem eines: Freude am Leben. Ob mit Ihren Kindern oder Enkeln, ob für sich selbst: mit der Raupe Nimmersatt verstehen Sie ein bisschen besser, was es mit dem Sterben auf sich hat. Und wenn Sie die Frage „Gibt es ein Leben nach der Geburt?“ wundert, dann schauen Sie vorbei. Sie bekommen eine überraschende Antwort.
Am Büchertisch können Sie in aktueller Hospizliteratur blättern.

15 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr
Anspiel: „Gibt es ein Leben nach der Geburt?"

Freitag, 12. Juni – Sonntag, 14. Juni

10 – 20 Uhr
Innovative Seniorenarbeit in der Gemeinde
Hartmut Wolter, Pädagogischer Mitarbeiter der Fachgruppe Seniorenarbeit der Evangelsicehn Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW)

  • Sie möchten Ihre Seniorenarbeit verändern
  • Sie möchten die jungen Senioren ins Boot holen
  • Sie möchten die Generationen zusammenbringen

Hartmut Wolter berät Kirchengemeinden der EKKW. Er gibt Ihnen Tipps, wie Menschen in der zweiten Lebenshälfte in ihrer Gemeinde aktiv werden können.

 

Freitag, 12. Juni, und Samstag, 13. Juni, ganztägig

"Zeit für Familie" - unter diesem Motto präsentiert sich die Evangelische Familienerholungs- und Bildungsstätte Haus am Seimberg in Brotterode/ Thüringen, ein Tagungs- und Freizeithaus der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

Es werden die aktuellen Familienerholungs- und Bildungsprogramme vorgestellt, bei denen gemeinsame Erlebnisse mit der eigenen Familie als auch mit anderen Familien im Mittelpunkt stehen, um daraus Erfahrungen zu sammeln und gemeinsam für das Leben zu lernen.
Kommen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über unsere Bewegungs- , Entspannungs- und Kreativangebote.
Ob Groß oder Klein - lassen Sie sich ein auf ein farbenprächtiges Experiment mit Omas alter Wäscheschleuder.



Start | LebensArt | Shop | Kontakt | Impressum